demofertig1

GEMA nach Hause!

Liebe GEMA,

unlängst habt ihr eure neuen Tarife für DJ´s angekündigt. Damit seid ihr dann auch in diesem Jahrtausend angekommen und habt begriffen das es neben den klassischen, originalen Tonträgern wie CD´s und Vinyl´s auch andere legale Musik geben kann. Ich begreife euch immer noch als rückständiges Wesen, eingepfercht in einem alten Stasi Bau aus den 50´ern. Gemeinsam mit der Telekom, der Post, Deutsche Bahn und vermutlich auch der GEZ sitzen eure Berater dort vor Röhrenfernsehern und süffigem Filterkaffee. Mobiltelefone sind verboten, man kennt das nicht und was man nicht kennt ist erstmal grundsätzlich böse. Ihr habt ockerfarbene Cordhosen und moosgrüne Pullunder an und verziert eure Gesichter mit einer schmucklosen Hornbrille. Der Kreuzberger Hipster würde das vermutlich wieder cool finden, wir aber nicht.

Mit dem Füllfederhalter schreibt ihr eure Ideen auf kariertes Papier. Eine dieser Ideen ist jetzt, neben den GEMA Abschlägen der Clubs, die DJ´s ebenfalls zu schröpfen. Die haben ja jetzt diese digitalen Dinger, mp3´s genannt. Für jedes dieser komischen Dateiformate sollen wir Dj´s nun 13 cent zahlen. Jährlich. Natürlich.

„DIE WELT“ hat letztes Jahr ausgerechnet das 100GB bei einer Bitrate von 192 bis 320kbit, jeden DJ jährlich 1950,- kosten dürften. Nicht jeden natürlich, Vinyl DJs und Mike Maaß ausgenommen. Letzterer besitzt ja nun nichts mehr.

Lange Rede, wenig Sinn: Das ist de fakto nicht haltbar. Nichtmal eine Kopie der erworbenen Original CD wäre lizenzfrei. Wird ein bereits bezahltes Backup wieder hergestellt, beispielsweise nach einem Diebstahl – sorry Mike Maaß – oder nach einem Festplattencrash, darf neu bezahlt werden denn: Jeder Kopiervorgang zählt einzeln!

Wie ihr das feststellen und kontrollieren wollt ist mir völlig schleierhaft. Wie man auf diese unumsetzbare Idee kommt, auch. Dieses völlig abstruse Modell zeigt mir wieder das ihr vollkommen weltfremd agiert.

Vielen Dank das ihr mir die Entscheidung, auf digitales Auflegen umzusteigen, vorab schon abgenommen habt. Ich werde bei Vinyl bleiben. Auch wenn ihr, ein Jahr nach Ankündigung und Umsetzung immer noch nicht wirklich agiert habt.

Steckt euch eure Füllfederhalter tief in eure Ärsche, verschluckt euch an eurem Filterkaffee oder kippt aus eurem Bürostühlen. Hauptsache dieser Wahnsinn findet langsam mal ein Ende.

Herzlichst,
Moses

...so gehet hin und verbreitet mein Wort

  • Wer bekommt die 13 Cent? Bzw wird der jeweilige Komponist daran beteiligt?

    • Mo Fischer

      Nein. Die GEMA schüttet ihr Geld ja nicht pro Artist aus.

  • Facebook
  • Twitter